Winterfeier 2016

as - 08.2018

Winterfeier 2016

 

Spaß mit Sport, Show und Dschungelcamp

Buntes Programm bei der Winterfeier des TSV Pfaffenhofen in der

Wilhelm-Widmaier-Halle

 

 

 

Fast bis Mitternacht dauerte das bunte Programm der Winterfeier des TSV Pfaffenhofen, bei der sich Vorsitzender Jürgen Schaber über eine vollbesetzte Wilhelm-Widmaier-Halle freuen konnte. Nachdem Dominik Draband die Gäste mit einer über die Köpfe hinweg fliegenden Drohne überrascht hatte, glänzten die jungen Damen der Dance Company aus Hausen Fäuste schwingend mit einer schweißtreibenden Box-Übungseinheit zum Titel ”The eye of the tiger” aus dem legendären Film Rocky.

 

Als Kontrastprogramm kündigte Moderator Stefan Wasserbäch die Kinder der Turnabteilung an. Auf dem Trampolin, beim Bodenturnen und Seilspringen entfachten die Buben und Mädchen von Margret Munz auf der Bühne einen wahren Wirbel der Bewegungsfreude. Zwischendurch überreichten Munz und Roland Koch den Sportabzeichen-Absolventen ihre Urkunden.

 

Im Dschungel-Camp der aktiven Fußballer unterzogen Stefan Kraiß und Alexander Lutz die Kandidaten ganz harten Prüfungen. Der Sieger des deftigen Wettbewerbs: Fußball-Weltstar Ronaldo. Die Zumba-Girls und -Frauen demonstrierten bei ihren tempogeladenen Auftritten, welche Kondition diese tänzerischen Einlagen abverlangen.

 

Von den U23-Fußballern wurden die Besucher dann in die FIFA-Zentrale versetzt. Eine Putzkolonne, angeführt von Jürgen Schaber, nahm dort nach dem Fußball-Skandal die Endreinigung vor. Michel Platini, Jack Warner, Franz Beckenbauer, Wolfgang Niersbach, Theo Zwanziger - alle bekamen ihr Fett weg. Zunächst leblos im Rollstuhl sitzend erwachte im entmachteten FIFA-Präsidenten Sepp Blatter einmal mehr der Kampfgeist für seinen Posten: “Die Wahrheit wird überschätzt, ich werde wiederkommen.” Und schon erklang Franz Beckenbauers Schlager von damals: “Gute Freunde kann niemand trennen.”

 

Vom Gaisberg oberhalb des Rodbachhofs, per Rampe die künftige Umgehungsstraße überquerend, bis zum Pfaffenhofener Kelterplatz ließen die AH-Fußballer ihren Dreier-Bob flitzen. Allerdings zögerte sich der Start zunächst durch immer wieder neue Lagebesprechungen hinaus. Und als sich das Gefährt dann endlich in Bewegung setzte, ging auch noch der dritte Mann verloren. Die Tanzgruppe CranBerries aus Botenheim präsentierte sich als Soldatinnen-Einheit in Bundeswehrkluft.

 

Bei der Schätzfrage - es galt die Länge eines Seils zu bestimmen - gab es zwei Sieger. Ulrich Issler und Peter Raubinger kamen jeweils bis auf drei Zentimeter an das exakte Maß heran.

Turn- und Sportverein Pfaffenhofen 1906 e.v.

74397 Pfaffenhofen/Württ.