Historie

as - 08.2018

Historie

Ein Blick zurück. Gegründet wurde der Verein im Jahr 1906 - als Turnverein. Der Turn- und Sportverein wurde erst viel später daraus. Wilhelm Glasbrenner hieß der erste Vorsitzende der ersten Stunde. Die Namen der weiteren Vorsitzenden im Stenogramm: Gottlob Glasbrenner, Carl Löbich, Robert Biedermann, Immanuel Bronner, August Sommer, Paul Olnhausen, Ernst Rösinger, Hermann Durst. Nach dem zweiten Weltkrieg leiteten Erich Böckle (1947) und Helmut Schwarzkopf (1949 bis 1954) den schwierigen Neuanfang in die Wege. Am 22. März 1947 etablierte sich der Turn- und Sportverein. Bürgermeister Kurt Wolfarth hatte in die Kirchschule geladen. Die gewählte Vorstandschaft: Erich Böckle, Rudolf Klein (Kasse), Lehrer Theodor Yelin (Schriftführer), Anni Albert (Turnen) und Gustav Volland (Fussball). Am Stromwald wurde 1947 ein Sportplatz erstellt, 1957 folgte das Vereinsheim. Vorsitzender Hans Rapp (1954 bis 1962) trieb dieses Projekt voran. Seinem Nachfolger Werner Steeg (1962 bis 1966) war die Jugendförderung ein besonderes Anliegen. Fünf Jahre lenkte Hermann Klem (1966 bis 1971) die Vereinsgeschicke, ehe Manfred Kolb (1971 bis 1990) ein neues Kapitel einleitete. 1973 begannen die Arbeiten am neuen Sportplatz im Tal, 1976 wurde das neue Vereinsheim eingeweiht. Ein Trainingsplatz (1978) und ein zweiter Rasenplatz (1982) rundeten das Sportzentrum in unmittelbarer Nähe des Ortes ab. Seit 1990 ist Jürgen Schaber Motor des TSV - im wahrsten Sinne des Wortes. Mit der neuen Sommerhalle und einem Jugend- und Versammlungsraum wurden neue Möglichkeiten für die Vereinsarbeit geschaffen. Im Jubiläumsjahr 2006 präsentiert sich das Sportzentrum im Tal in hervorragender Verfassung. Der im Jahr 1996 gegründete Sportförderverein - Vorsitzender ist Andreas Schickner - unterstützt den Hauptverein bei der Durchführung von Veranstaltungen (siehe Sportförderverein).

 

Turn- und Sportverein Pfaffenhofen 1906 e.v.

74397 Pfaffenhofen/Württ.